Zweite BSI-Kritisverordnung endlich in Kraft

Die neuen gesetzlichen Vorschriften zum Thema „IT-Sicherheit“ haben strenge Anforderungen definiert, denen nur durch ein strukturiertes Management der IT-Sicherheit begegnet werden kann. Am 25. Juli 2015 trat das Gesetz zur Erhöhung der Sicherheit informatorischer Systeme (IT-Sicherheitsgesetz) in Kraft. Es zielt auf die Betreiber der sogenannten „kritischen Infrastrukturen“ (KRITIS) ab, die von hoher Bedeutung für das Funktionieren des Gemeinwesens sind. Mit der Änderungsverordnung (zweite BSI-Kritisverordnung) wird das IT-Sicherheitsgesetz abschließend umgesetzt und für die Sektoren "Finanz- und Versicherungswesen", "Gesundheit" und "Transport und Verkehr" anhand von Schwellenwerten bestimmt, welche Organisationen und Betriebe kritische Infrastrukturen darstellen.

Download: Zweite BSI-Kritisverordnung endlich in Kraft

Autor:
Christoph Dessel
Erschienen in:
Curacommunal 03/2017
Zur Medien-Übersicht