Das Dritte Pflegestärkungsgesetz

Neben der Umsetzung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs im SGB XII ist die Ausweitung der kommunalen Steuerungs- und Planungskompetenz in der Pflege ein wesentlicher Schwerpunkt des Dritten Pflegestärkungsgesetzes (PSG III). Dadurch wird erneut die Tendenz “ambulant vor stationär” gestärkt, mit dem übergeordneten Ziel die Gegebenheiten vor Ort zu verbessern, so dass pflegebedürftige Menschen so lange wie möglich in der eigenen häuslichen Umgebung leben können. Das PSG III setzt damit im Wesentlichen die Ergebnisse der “Bund-Länder-Arbeitsgruppe zur Stärkung der Rolle der Kommunen in der Pflege” um. Doch was genau wurde im Rahmen des PSG III umgesetzt?

Download: Das Dritte Pflegestärkungsgesetz

Autoren:
Lena Ertlmaier-Eckardt, Benedikt Bauer
Erschienen in:
Curacommunal 03/2017
Zur Medien-Übersicht