§ 2b UStG – es geht weiter

Das lang angekündigte Schreiben des Bundesministeriums der Finanzen (BMF)zur Umsatzsteuer der Leistungen der öffentlichen Hand liegt nun in der finalen Fassung mit Datum 16. Dezember 2016 vor. Die Erwartungshaltung an das BMF war groß; der öffentliche Sektor erhoffte sich viele Antworten auf Auslegungs- und Anwendungsfragen des neuen § 2b Umsatzsteuergesetz (UStG) für die Praxis. Führt das BMF-Schreiben nun tatsächlich zur erforderlichen Rechtssicherheit hinsichtlich der Anwendung des § 2b UStG?

Download: § 2b UStG – es geht weiter

Autor:
Frederike Milde
Erschienen in:
Curacommunal 01/2017
Zur Medien-Übersicht