Rotation bei öffentlichen Unternehmen

Üblicherweise ist bei Unternehmen der öffentlichen Hand ein turnusmäßiger Wechsel des Abschlussprüfers zu beobachten. Mit dem Wechsel des Abschlussprüfers wird in der Praxis eine Vielzahl von Vorteilen verbunden. Zum Beispiel soll eine mögliche Nähe zwischen dem Ab-schlussprüfer und dem zu prüfenden Unternehmen vermieden werden. Oder es wird davon ausgegangen, dass sich die Prüfungsqualität durch einen Wechsel erhöhen würde. Die WPK spricht sich jedoch gegen eine Rotation bei öffentlichen Unternehmen aus - Lesen Sie hier, warum.

Download: Rotation bei öffentlichen Unternehmen

Autor:
Sascha Knauf
Erschienen in:
Curacommunal 02/2016
Zur Medien-Übersicht