Querverbund von Bädern und BHKW

BMF-Schreiben vom 27. März 2017

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat sich mit Schreiben vom 11. Mai 2016 zur Frage geäußert, unter welchen Voraussetzungen Schwimmbäder in einen steuerlichen Querverbund einbezogen werden können. Regelmäßig erfolgt dies über ein Blockheizkraftwerk (BHKW), das im Bad betrieben wird. In dem vorgenannten BMF-Schreiben blieben für die Praxis relevante Fragen offen, die die Arbeitshilfe der Oberfinanzdirektion (OFD) Karlsruhe nun zu lösen versucht.

Download: Querverbund von Bädern und BHKW

Autor:
Frederike Milde
Erschienen in:
Curacommunal 04/2017
Zurück zur Übersicht

Auch interessant