Ausweitung der Grunderwerbsteuer

Die Finanzministerkonferenz befasst sich derzeit mit einer Reform der Grunderwerbsteuer. Getrieben wird diese Reform von der medialen Berichterstattung, dass es sich bei "Share Deals" - also der Veräußerung von Anteilen an Kapitalgesellschaften - um ein "Steuerschlupfloch" handle. Kritisiert wird an der bisherigen Rechtslage insbesondere die Ungleichbehandlung des Erwerbes von privatem, selbstgenutztem Wohneigentum zu Transaktionen bei Immobiliengesellschaften. Die weitreichenden Konsequenzen für Transaktionen und Umstrukturierungen außerhalb der Immobilienwirtschaft werden jedoch verkannt. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die gegenwärtige Rechtslage und die wesentlichen Reformansätze. 

Download: Ausweitung der Grunderwerbsteuer

Autor:
Wilhelm Brox
Erschienen in:
Curaconsult 01/2018
Zur Medien-Übersicht