Gewinnverbot in der Wohlfahrtspflege

Für die Veranlagungszeiträume ab 2016 gilt das Gewinnverbot in der Wohlfahrtspflege nach § 66 AO. Die Neuregelung des Anwendungserlasses zur Abgabenordnung (AEAO) mit Schreiben des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) vom 26.01.2016 führte bei den Verbänden und Institutionen der Freien Wohlfahrtspflege zu reichlich Unmut und Kritik. Daher hat sich das BMF jüngst mit einigen Vertretern der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege zusammengesetzt und diverse Fragestellungen rund um das Gewinnverbot des § 66 AO erörtert. In diesem Artikel erfahren Sie mehr dazu.

Download: Gewinnverbot in der Wohlfahrtspflege

Autor:
Wilhelm Brox
Erschienen in:
Curaconsult 02/2017
Zur Medien-Übersicht