Modernisierung des Besteuerungsverfahrens

Das Steuermodernisierungsgesetz (StModG) soll grundsätzlich zum 01.01.2017 in Kraft treten und das Besteuerungsverfahren durch den Einsatz von Informationstechnologie effizienter werden lassen. Ziele sind insbesondere die Digitalisierung der Steuererhebung sowie die Reduzierung des zugehörigen Verwaltungsaufwands.

Die Gesetzesänderungen zielen u. a. auf eine vollautomatische Bearbeitung von Steuererklärungen (unter Einsatz von Risikomanagementsystemen in den Finanzämtern), die Einführung automatisierter Verspätungszuschläge und Steuerbescheide, die Einführung der elektronischen Zuwendungsbestätigungen oder die Verlängerung der gesetzlichen Abgabefristen ab. Dieser Beitrag beschäftigt sich auszugsweise mit den beiden zuletzt genannten Themen.

Download: Modernisierung des Besteuerungsverfahrens

Autor:
Wilhelm Brox
Erschienen in:
Curaconsult 03/2016
Zur Medien-Übersicht