Gewinnverbot in der Wohlfahrtspflege

Das mit BFH-Urteil vom 27.11.2013 ausgesprochene „Gewinnverbot“ für die Wohlfahrtspflege hat die Finanzverwaltung mit Änderung des Anwendungserlasses zur Abgabenordnung (AEAO) zum 26.1.2016 manifestiert. Inzwischen ist deutlich geworden, dass die Regelung weiterer praxisorientierter Kommentierungen bedurfte, was nicht zuletzt mit Schreiben des Bundesministeriums für Finanzen vom 6.12.2017 deutlich wird. Entsprechende Instrumente zur Gewinnermittlung sind für die betroffenen Einrichtungen und Träger dennoch unumgänglich.

Download: Gewinnverbot in der Wohlfahrtspflege

Autoren:
Alexander Wackerbeck, Beata Wingenbach
Erschienen in:
ZStV 05-2018
Zur Medien-Übersicht