Höhere Preise = bessere Qualität?

Im Ergebnis unserer Analysen ist festzustellen, dass die Pflegequalität sowohl in den östlichen als auch in den westlichen Bundesländern tendenziell mit den steigenden von den Heimbewohnern zu tragenden Eigenanteilen zunimmt.

 

Geringfügig bessere Heimnoten in den östlichen Bundesländern gehen auch mit (leicht) besseren strukturellen Bedingungen einher.

 

Soweit der erkennbare Zusammenhang zwischen der finanziellen Ausstattung und Pflegequalität nicht (nur) auf bessere strukturelle Rahmenbedingungen zurückzuführen ist, verbleibt eigentlich nur die bessere Vergütung der Mitarbeiter als Erklärung, da 80% der Heimkosten auf die Personalkosten entfallen.

Download: Höhere Preise = bessere Qualität?

Autor:
Jan Grabow
Erschienen in:
Curacontact 04/2018
Zurück zur Übersicht