Änderungen des AEAO

Aufgrund der aktuellen Änderungen des Anwendungserlasses zur Abgabenordnung (AEAO), die mit Schreiben vom 26. Januar 2016 durch das Bundesministerium für Finanzen (BMF) bekanntgegeben wurden, ergeben sich für gemeinnützig tätige Einrichtungen zahlreiche bedeutsame Folgen. Insbesondere im Bereich der Wohlfahrtspflege werden die Konsequenzen deutlich spürbar, denn die Finanzverwaltung hat das in § 66 Abgabenordnung (AO) gesetzlich angelegte Verbot des Erwerbsstrebens für Zweckbetriebe der Wohlfahrtspflege konkretisiert.

 

Download: Änderungen des AEAO

Autor:
Andreas Seeger
Erschienen in:
CBP-Info 02/2016
Zur Medien-Übersicht