Vergütungserhöhungen müssen sich für Sie lohnen

Bisher mussten sich ambulante Pflegedienste meist nur mit marginalen Vergütungserhöhungen um die 1 – 2% begnügen. Seit aber Tariflöhne für Pflegekräfte auch per Gesetz refinanzierbar sind, sind deutlich höhere Sprünge drin als bisher. Allerdings müssen Sie nachweisen, dass die Vergütungserhöhung auch Ihren Mitarbeitern zu Gute kommt.

Hohe Steigerung ist nicht immer mit mehr Gewinn gleichzusetzen

Das lässt sich am besten an einem Beispiel aus Nordrhein-Westfalen festmachen: Ein Pflegedienst überlegt, im SGB XI-Bereich eine Vergütungserhöhung um 6% anzustreben. Bedingung ist allerdings, dass der Pflegedienst 75% der Erhöhung direkt an das Personal in Form von Lohnerhöhungen weitergibt. Nun zahlt der Pflegedienst bereits 200 € brutto mehr für eine Vollzeitkraft als die unmittelbaren Mitbewerber. Eine Vergütungserhöhung in Höhe von 2% hingegen kann ohne Bedingungen und formlos beantragt werden.

Pro einer Million Umsatz im Jahr ergibt sich zunächst nur ein kleiner Vorteil von 5.000 € zugunsten dem vereinfachten Verfahren. Aber es ist zu bedenken, dass eine 6%ige Erhöhung der SGB XI-Preise für viele Patienten zu heftig ist. Folgendes kann deshalb eintreten:

  • Es werden Einsätze gekürzt, weil das anteilige Pflegegeld schrumpft
  • Es werden Einsätze gekürzt, weil plötzlich zugezahlt werden muss
  • Es werden Einsätze gekürzt, weil die Zuzahlung sonst zu hoch ausfällt

Wenn aufgrund einer 6%igen Erhöhung die Pflegekunden im obigen Beispiel 3% weniger Leistungen in Anspruch nehmen, würde folgender Effekt greifen:

Umsatzpotenzial durch die Erhöhung  1.060.000 €
- Lohnerhöhung                                      45.000 €
- 3% weniger Umsatz                             31.800 €

Summe                                       983.200 €

 

Der Unterschied zu einer vereinfachten Verhandlung mit 2%Vergütungserhöhung liegt dann schon bei 1.020.000 – 983.200 = 36.800 €.

Schauen Sie auf Ihre individuelle Situation im Pflegedienst und vergleichen Sie, welcher Weg für Sie der bessere ist. Wir unterstützen Sie dabei gerne. Jetzt Kontakt aufnehmen!

Auch interessant