Aktuelle Umfrage zum BTHG

Das Bundesteilhabegesetz mit seinem stufenweisen Inkrafttreten ist sicherlich die größte gesetzliche Veränderung im Bereich der Eingliederungshilfe der letzten Jahrzehnte. Die Ziele der Reform sind klar formuliert, der Gesetzgeber möchte die individuelle Unterstützung in den Mittelpunkt stellen, um so dem Menschen mit Behinderung zu mehr Selbstbestimmung und erhöhter sozialer Teilhabe zu verhelfen. Nebenbei soll durch bessere Wirtschaftlichkeits- und Qualitätsprüfungen sowie Sanktionsmöglichkeiten eine möglichst hohe Qualität der Leistungen sichergestellt werden.

Diesen klaren Zielen und den Formulierungen des SGB IX stehen in der konkreten Ausgestaltung auf Landesebene und der praktischen, betriebswirtschaftlichen Umsetzung in den Einrichtungen eine Vielzahl ungeklärter Fragen und Herausforderungen entgegen. Insbesondere Träger der vormals „stationären“ Einrichtungen müssen klären, wie sie der Trennung von Fachleistung und Existenzsicherung ab 2020 begegnen.

In einer aktuellen Befragung beleuchtet Curacon das Stimmungsbild im Bereich der Wohnsettings und erfasst den aktuellen Stand der Vorbereitungen.

Die Online-Befragung richtet sich an Vorstände und die Geschäftsführungen und ist unter folgendem Link abrufbar:

www.curacon.de/BTHG 

Diese Analyse ist bundesweit die erste Erhebung ihrer Art und wird zeigen, ob sich die Branche in den formulierten Zielen des Gesetzgebers wiederfindet. Die Ergebnisse dieser Auftaktstudie zum BTHG werden im Sommer veröffentlicht.

Zur News-Übersicht

Ihre Ansprechpartner

  • Dr. Jan Voelzke

    Leiter Research
    jan.voelzke@curacon.de
    02 51/9 22 08-253
    »Gute Ideen und positive Impulse fußen häufig auf einer soliden Wissensbasis.«
  • Friedrich Lutz

    Geschäftsführender Partner
    friedrich.lutz@curacon.de
    07 11/2 55 87-14
    »Meine Mandanten erleben mich spezialisiert auf ihre konkreten Fragen und werden von mir in der Weise beraten, dass die Lösung nicht isoliert erfolgt, sondern in den ganzheitlichen Unternehmenskontext passt.«