Zweistelliger Umsatzwachstum

Erneut konnte die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Curacon im vergangenen Geschäftsjahr stärker als der Branchendurchschnitt wachsen. Mit einem Umsatzplus von 12,4 % überschritt die Curacon Unternehmensgruppe damit erstmalig die Marke von 35 Mio. Euro. Die Wirtschaftsprüfung ist dabei unverändert mit über 50% größter und weiterhin wachsender Umsatzträger. Besondere Dynamik verzeichnen die Bereiche der Rechtsberatung mit über 20% sowie der Unternehmens- und Steuerberatung mit einem jeweiligen Wachstum von mehr als 13%.

Im Geschäftsjahr 2017 konnte auch die erfolgreiche Integration der Sanovis GmbH am Standort München in die Curacon-Gruppe abgeschlossen werden.

Mit inzwischen 350 Mitarbeitern (288 Vollzeit-Äquivalenten) und 13 Standorten setzt Curacon damit sowohl auf hohe Fachlichkeit als auch räumliche Nähe. „Auch 2018 werden wir weitere Wachstumsschritte gehen und unsere Dienstleistungen im Sinne unserer Mandanten weiterentwickeln.“, kommentiert Tobias Allkemper, Sprecher der Geschäftsführung, die Zukunftsperspektive.

Curacon gehört damit zu den fünf Wirtschaftsprüfungsgesellschaften Deutschlands, die laut der aktuell erschienenen Studie des Marktforschungsinstituts Lünendonk ein zweistelliges Wachstum verzeichnen können, und wächst damit deutlich stärker als der bereits dynamische Branchendurchschnitt mit 7,3 %. So liegt Curacon erneut auf Platz 19 der größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften in Deutschland.

Die jüngste Lünendonk-Studie belegt die starken Konsolidierungstendenzen der Prüfungs- und Beratungsbranche. Diesen begegnet Curacon mit seiner Spezialisierung auf das Gesundheits- und Sozialwesen. „Unsere Entwicklung bestätigt einmal mehr unsere strategische Positionierung als Branchenspezialist für das Gesundheits- und Sozialwesen, einer Branche von höchster gesellschaftlicher Relevanz, die uns auch persönlich sehr am Herzen liegt“, so Tobias Allkemper.

Zur News-Übersicht