Neue Kooperation im Datenschutz

Diözesan-Caritasverband Köln und Curacon starten neue Plattform

Der Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V. und das Beratungsfeld Datenschutz der Curacon Wirtschaftsprüfungsgesellschaft haben eine Kooperation beschlossen, um ihren katholischen Kunden bei der Umsetzung von zwei der komplexesten Anforderungen der Datenschutzgesetzgebung zu unterstützen.

Pflege über Web-Plattform

Nahezu alle Einrichtungen im Gesundheits- und Sozialwesen sind gefordert ein Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten zu führen. Hierzu hat der Diözesan-Caritasverband bereits vor einigen Jahren eine Web-Plattform entwickelt, um die Eingabe der Verfahren zu standardisieren und die laufende Pflege zu erleichtern. Hierbei konnte auf eine jahrelange Erfahrung aus der Betreuung und Beratung vieler Caritas- und Fachverbände gebaut werden. Hinweise der Anwender bei der Weiterentwicklung der Plattform insbesondere bezüglich des Handlings wurden stets berücksichtigt. Im Laufe der Zeit wurden darüber hinaus circa 170 caritasspezifische Musterverfahren hinterlegt, die den Anwendern die erste Nutzung sehr erleichtern.

Strukturierte Datenschutz-Folgenabschätzung

Das Beratungsfeld Datenschutz der Curacon hatte dagegen bereits im Jahr 2017 ein Excel-basiertes Tool zur strukturierten Erstellung von Datenschutz-Folgenabschätzung entwickelt, das den Anwender bei der Durchführung einer solchen eng anleitet. Auch dieses wurde seitdem stetig weiterentwickelt und ergänzt und liegt aktuell in der Version 3.3. vor. Das Tool unterstützt den Datenschutz-Verantwortlichen sowohl bei der Einschätzung der datenschutzspezifischen Risiken, als auch bei der Planung und Umsetzung von Abhilfemaßnahmen sowie bei der Sicherstellung der notwendigen Dokumentation.

Bündelung der Kompetenzen

Mit der nun vereinbarten Kooperation können sowohl der Diözesan-Caritasverband als auch Curacon seinen Kunden und Mandanten das Beste aus beiden Lösungen bieten. „Das DSFA-Tool wird innerhalb der Web-Plattform integriert, damit alle Dokumentationen zentral an einem Ort liegen. So wird die vielfach existierende, fragmentierte Datenhaltung in der Datenschutzorganisation abgebaut.“ sagt Stefan Strüwe, Leiter des Beratungsfelds Datenschutz bei Curacon. „Ein besonderer Mehrwert besteht darin, dass die spezifischen Anforderungen des Kirchlichen Datenschutzgesetzes abgebildet werden. Das ist in dieser Form einmalig am Markt.“

Berücksichtigung des Kirchlichen Datenschutzes

Das Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz unterscheidet sich in einigen Punkten von den Anforderungen der DSGVO. Durch die langjährige Erfahrung auf dem Gebiet des Kirchlichen Datenschutzrechts konnten diese Besonderheiten in der Plattform und dem Tool abgebildet werden. So ist sichergestellt, dass innerhalb einer Organisation mit einer Datenschutz-Sprache gesprochen und die Umsetzung der Anforderungen von der Katholischen Datenschutzaufsicht nicht beanstandet wird.

Um die neue Plattform nutzen zu können ist entweder die Mitgliedschaft in einem der Diözesan-Caritasverbände Köln, Münster oder Aachen notwendig bzw. der Abschluss eines Beratungsmandats mit Curacon.

Sie haben Fragen oder Beratungsbedarf? Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei allen Herausforderungen im Bereich Datenschutz. Jetzt Kontakt aufnehmen!

Erfahren Sie auch mehr zu unseren Leistungen im Bereich Datenschutz. Mehr Erfahren!

Auch interessant