Komplexträgerstudie 2017

Deckblatt für Komplexträgerstudie 2017

Mit unserer Komplexträgerstudie 2015 „Wie viel Strategie braucht Komplexität?“ hat Curacon einen ersten Schritt unternommen, die Situation und Entwicklung von Komplexträgern in einem sich dynamisch verändernden Umfeld näher zu betrachten und zu analysieren. Die zahlreichen Rückmeldungen und Anregungen haben uns gezeigt, dass das Thema Strategie bei Komplexträgern eine hohe Relevanz besitzt. Es besteht ein großes Interesse an den Erfahrungen in der Entwicklung von Strategien und deren Umsetzung.

Aus vielen Gesprächen mit Komplexträgern wissen wir, dass die Entwicklung von Strategien als Antwort auf die vielfältigen Herausforderungen nur die eine Seite der Medaille darstellt. Die andere Seite zeigt die Aufgabe, diese Strategien in der Organisation und zusammen mit den Mitarbeitern erfolgreich umzusetzen. Daraus ergeben sich Fragen wie: Welche Organisationsform begünstigt die Strategieumsetzung? Welche Führungsebenen verantworten die Umsetzung? Braucht es für die erfolgreiche Umsetzung zentrale institutionelle Maßnahmen (z. B. eine Abteilung Unternehmensentwicklung)? Und schließlich: Scheitern Strategien an und/oder in der Organisation?

Unsere Recherchen ergaben, dass diese Fragestellungen bislang kaum untersucht worden sind. Wir wurden deshalb von vielen Vorständen ermutigt, diesen Fragen nachzugehen. Zielsetzung der vorliegenden Studie ist es, im Rahmen einer quantitativen Befragung Antworten zu finden und die Einschätzungen und gemachten Erfahrungen von Komplexträgern aufzuzeigen.

Die komplette Studie können Sie kostenlos bei uns bestellen. Schreiben Sie uns einfach eine Email an cc.studien@curacon.de.

Autoren:
Michael Stahl, Jochen Richter
Zur Studien-Übersicht