Manager Meeting Breakfast@Ecclesia

Insbesondere durch die Einführung der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) steht die rechtskonforme und sichere Gestaltung der Geschäftsprozesse im Fokus. Hohe Bußgelder und drohende Abmahnungen trieben viele Einrichtungen in einen oftmals ungesteuerten Aktionismus. Gleiches lässt sich auch bei der Umsetzung von IT-Vorgaben wie beispielsweise der IT Sicherheitsverordnung der Evangelischen Kirche oder dem IT-Sicherheitsgesetz beobachten.

Wie begegnen Sie den aktuellen Herausforderungen einer belastbaren IT-Struktur?

Im Rahmen einer bundesweiten Veranstaltungsreihe, die in Kooperation mit der Ecclesia  Gruppe (führender Versicherungsmakler und Risikomanager der Sozial- und Gesundheitswirtschaft) ausgerichtet wird, stellen wir Ihnen Handlungsempfehlungen zur Verfügung und unterstützen Sie mit Erkenntnissen aus der Praxis.

Diskutieren Sie mit uns und Ihren Kollegen aus anderen Institutionen der Sozial- und Gesundheitswirtschaft über Anwendungsfälle und Lösungsansätze.

Termine:

Die Veranstaltungsorganisation übernimmt die Ecclesia Gruppe. Für die Anmeldung und bei Fragen wenden Sie sich gern an die jeweils in der Anmeldung hinterlegte Kontaktperson.

Referenten:
Christoph Dessel, Stefan Strüwe, Experten der Ecclesia Gruppe
  • Datum

    Juli 2019

  • Ort

    bundesweit

  • Teilnahmegebühr

    kostenfrei

  • Zielgruppe

    Management, Geschäftsführung und Vorstand von Einrichtungen aus der Gesundheits- und Sozialwirtschaft

Ihre Ansprechpartner

  • Sanna Gerling

    Organisatorische Ansprechpartnerin
    Marketingreferentin
    sanna.gerling@curacon.de
    02 51/9 22 08-303
    »Meine Aufgabe ist es, die Perspektive unserer Mandanten einzunehmen, Informationsbedarfe abzuleiten und passgenaue Lösungen zu entwickeln.«
  • Stefan Strüwe

    Fachlicher Ansprechpartner
    Prokurist / Senior Manager
    stefan.struewe@curacon.de
    02 51/9 22 08-209
    »Ein guter Datenschutzbeauftragter hat die gesetzlichen Anforderungen im Blick und kann dazu umsetzbare Lösungen finden.«