Einladung interessierter Pflegeeinrichtungen

Wer?

Am Projekt haben 25 kleine bis mittelständische Pflegeeinrichtungen (ambulant, stationär, teilstationär und auch solitäre Kurzzeitpflege) teilgenommen. Die Größe der Einrichtungen war dabei auf bis zu 80 Klientinnen und Klienten bzw. 60 Mitarbeitenden bei vollstationärer Pflege begrenzt. Neben den formalen Größenvorgaben, war es uns wichtig, dass interessierte Einrichtungen offen für vorgeschlagene Veränderungsmaßnahmen sind und die Bereitschaft mitbringen, diese mit angemessenem personellen Einsatz zu implementieren.

Was?

Die teilnehmenden Einrichtungen erhielten kostenlos eine Bedarfsanalyse, eine darauf angepasste Schulung und den für sie zusammengestellten Instrumentenkoffer sowie eine anschließende Beratung und Begleitung bei der Umsetzung der Instrumente.

Die Bedarfsanalyse bestand aus:

  • einer Strukturerhebung,
  • einer Mitarbeiterbefragung und
  • einem leitfadengestützten Interview mit einer Führungskraft.

Zur Unterstützung der Implementierung der zusammengestellten und geschulten Instrumente, wurden die teilnehmenden Einrichtungen durch eine Beraterin oder einen Berater an drei Tagen Vor-Ort beraten. Darüber hinaus stand ihr eine feste Ansprechpartnerin oder ein fester Ansprechpartner bei Problemen oder Fragen telefonisch zur Verfügung.

Grafik: Einladung! Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.