Fragen rund ums Praktikum bei Curacon

Wie läuft ein Praktikum bei Curacon ab? Was gehört in die Bewerbungsunterlagen? Und wie viel Erfahrung brauchen Sie? Unser Personalleiter, Herr Johanning, gibt Ihnen Antworten auf alle Fragen rund um das Thema.

Im Gespräch mit unserem Personalleiter

»Ein Praktikum bei uns gibt Ihnen realistische Einblicke in die Tätigkeit eines jungen Unternehmens- bzw. Steuerberaters oder Prüfers. Dabei sind Sie von Anfang an sehr nah dran am Tagesgeschäft. «

Eckhard Johanning Leiter Personal

Was ist das Besondere an einem Praktikum bei Curacon?

Johanning: Wir bieten Ihnen realistische Einblicke in die Tätigkeit eines jungen Unternehmens- bzw. Steuerberaters oder Prüfers. Dabei sind Sie von Anfang an sehr nah dran am Tagesgeschäft. Wir nehmen Sie mit zu den Mandanten und bringen Sie in echte Projekte – mit Allem, was dazu gehört: Reisetätigkeit, Hotelübernachtung, Zeitdruck, aber auch einem gemeinsamen Feierabendbier, Team-Events und Feiern von Projekterfolgen. So kann man recht früh einschätzen, ob dieses Umfeld überhaupt etwas für einen ist. Im Praktikum nehmen wir uns Zeit für Sie, Sie sollen etwas lernen und Sie haben immer einen Ansprechpartner, der Ihnen weiterhilft, Fragen beantwortet und bei Aufgaben unterstützt.

In ihrem Praktikum bei uns lernen Praktikanten ein tolles Umfeld kennen. Häufig bleibt der Kontakt zwischen dem Praktikanten und den Kollegen über das Praktikum hinaus bestehen. Und wir begrüßen es natürlich, wenn gute Praktikanten später als Einsteiger wiederkommen.

Welche Aufgaben erwarten mich?

Johanning: Der Platz in unseren Stellenanzeigen ist begrenzt. Wir listen hier zwar Aufgaben auf, diese beschreiben das eigentliche Tätigkeitsfeld aber nur im Ansatz. Daher: Fragen Sie gerne nach. Entweder auf den von uns besuchten Karrieremessen, telefonisch oder spätestens im Vorstellungsgespräch. Übrigens, auf kununu oder meinpraktikum.de stehen sehr viele Erfahrungsberichte. Einfach mal durchlesen – das gibt schon einen ersten Eindruck von unserem Unternehmen und den Tätigkeiten.

Was gehört ins Anschreiben?

Johanning: Wir wünschen uns persönliche Anschreiben, die zu der Stelle und zu Curacon passen. Wenn wir merken, dass der Bewerber gegenüber der letzten Bewerbung eigentlich nur den Firmennamen ausgetauscht hat, sortieren wir die Bewerbung aus. Begründen Sie, warum Sie zu uns wollen. Am besten mit Beispielen und Hinweisen auf bisherige Erfahrungen und Studienschwerpunkte.

Formal benötigen wir zusätzlich noch die Angaben, für welchen Standort und welchen Geschäftsbereich Sie sich interessieren und in welchem Zeitraum Sie für das Praktikum zur Verfügung stünden.

Was gehört in den Lebenslauf?

Johanning: Beginnen Sie Ihre schulische Vita mit dem höchsten Schulabschluss und listen dann die nächsten Stationen auf. Überlegen Sie sich, was wichtig für die Stelle ist. Solange es keine Verbindung zur Stelle gibt, brauchen Sie nicht jeden Ferienjob anzuführen.

Mit relevanter Praxiserfahrung hingegen punkten Sie immer: Zusätzlich zum Zeitraum und der Firma geben Sie in Stichpunkten gerne die Aufgaben an. Auf diese Weise lassen sich auch die Schwerpunkte im Studium beschreiben. Wir können uns dann ein erstes Bild von Ihnen machen.

Haben Initiativbewerbungen Erfolg?

Johanning: Insbesondere, wenn Sie bezüglich des Standortes flexibel sind, können Initiativbewerbungen Erfolg haben. Denn dann können wir schauen, ob ein Standort noch Bedarf hat – auch wenn aktiv nichts ausgeschrieben ist.

Generell empfiehlt es sich aber, nach unseren Stellenausschreibungen Ausschau zu halten. Wir suchen ganzjährig Praktikanten, bei rechtzeitiger Planung finden Sie eigentlich immer eine offene Stelle an Ihrem Wunschort.

Wie viel Erfahrung brauche ich?

Johanning: Wir nehmen auch Praktikanten, die Ihr erstes Praktikum bei uns absolvieren – auch, wenn wir gewisse Vorkenntnisse natürlich begrüßen. Dabei kann es sich aber auch um ein Praxisprojekt an der Uni oder ein Ehrenamt, das einen Bezug zu der Branche unserer Mandanten hat, handeln. Generell sollten Sie schon drei Semester absolviert haben, damit ein paar fachliche Grundlagenkenntnisse vorhanden sind.

Wie bereite ich mich auf das Vorstellungsgespräch vor?

Johanning: Informieren Sie sich im Vorfeld über unser Unternehmen und unsere Tätigkeitsfelder. Dies gibt Ihnen Sicherheit und uns das Gefühl, dass Sie sich mit Curacon auseinandergesetzt haben.

Wir möchten uns ein erstes Bild von Ihnen machen. Was bringen Sie mit? Was haben Sie schon gemacht? Welche Schwerpunkte haben Sie im Studium belegt? Es ist für uns immer spannend, wenn unsere Bewerber ihre persönliche Geschichte erzählen können.

Übernehmen Sie Praktikanten nach dem Praktikum?

Johanning: Eine (spätere) Übernahme können wir natürlich nicht jedem garantieren. Aber im Jahresdurchschnitt sind mehr als die Hälfte aller Einsteiger tatsächlich zuvor Praktikanten oder Werkstudenten bei uns gewesen.

Mit guten Praktikanten bleiben wir gerne im Kontakt. Entweder über unseren Talentpool, einen persönlichen Kontakt oder unser Karriere-Event „Curacon Camp“.