Nur 3 % der Projekte von Interim Managern finden im gemeinnützigen Bereich statt

Der generelle Bedarf an Interim Management in Deutschland steigt deutlich in den nächsten Jahren. Doch in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft ist der Anteil an Projekten deutlich unterrepräsentiert.

Kennzahl des Monats September 2020

Im Jahr 2002 lag das Honorarvolumen für Leistungen im Interim Management noch bei 80 Millionen Euro. 18 Jahre später liegt es mit 2.300 Millionen Euro weit darüber – Tendenz steigend. Allein von den Jahren 2020 bis 2022 wächst der Bedarf an Interim Management Leistungen weiter um 31 %. Die Wachstumsprognose ist eindeutig. Damit hält die Dynamik weiter an, denn in den letzten 10 Jahren (von 2010 bis 2020) hat sich der Bedarf beinahe vervierfacht.

Quelle: Statista

Die Gesundheits- und Sozialwirtschaft ist hierbei deutlich unterrepräsentiert. Im gemeinnützigen Bereich liegt der Anteil der Projekte von Interim Managern sogar bei nur 3 %.

Dabei könnte Interim Management kurzfristig und lösungsorientiert unterstützen. Denn beide Bereiche stehen immer wieder vor unterschiedlichen Herausforderungen, wie:

  • Krisensituationen,
  • ungeplanten/geplanten Vakanzen und Abwesenheiten sowie
  • Großprojekten.

Quelle: Statista

Mit unsere Tochtergesellschaft viacur GmbH unterstützen wir Sie, wenn Sie kurzfristig Vakanzen in hohen Positionen in Ihrem Unternehmen haben oder effizient und erfolgreich Projekte umzusetzen. Mehr erfahren!

Lösungsorientierte Begleitung für Ihr Unternehmen

»Ich bin immer wieder begeistert, wie erfolgreich unsere viacur Interim Mandate in der Praxis sind – es werden maximal effizient die wirklich relevanten Dinge angegangen und umgesetzt.«

Claudia B. Conrad Geschäftsführerin viacur GmbH