Das neue Pflegetransparenzsystem

Das neue Pflegetransparenzsystem wird lt. dem Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV-Spitzenverband) zum 01.11.2019 parallel zu den Prüfungen nach den neuen Qualitätsprüfungsrichtlinien offiziell starten. Somit werden die bisherigen Pflege-Noten durch das neue Transparenzsystem abgelöst. Zu Beginn des kommenden Jahres sollen die ersten Ergebnisse nach dem neuen System veröffentlicht und jede Pflegeeinrichtung bis zum Ende des kommenden Jahres geprüft worden sein. Helfen soll hierbei die Bewertung durch den sogenannten "Pflege-TÜV".

Im Vordergrund der Prüfungen werden zukünftig die Bereiche Ernährung, Körperpflege und Wundversorgung stehen. Außerdem soll geprüft werden, inwieweit eine Pflegeeinrichtung Maßnahmen durchführt, die

  • zur Erhaltung der Mobilität ihrer Bewohner,
  • zur Vermeidung von Druckgeschwüren oder
  • etwa zur Vermeidung von Stürzen förderlich sind.

Im Fokus wird dann nicht mehr die Dokumentationsqualität stehen, sondern die tatsächliche Pflege und Betreuung am Bewohner.

Auch interessant