Nationale Demenzstrategie

Curacon moderierte Auftakt mit den Minister*innen Giffey, Spahn und Karliczek

Die Bundesregierung startet die Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie. Die digitale Auftaktveranstaltung im Bundesfamilienministerium mit den Minister*innen Dr. Franziska Giffey, Jens Spahn und Anja Karliczek moderierte unser Kollege Matthias Dargel.

Die zunächst geplante Konferenz musste Corona-bedingt virtuell umgesetzt werden und so folgten ca. 700 Fach-Personen im Live-Stream. Die Gesamtkonzeption mit vier vorgeschalteten Fachforen mit 250 Expertinnen und Experten wurde mit Unterstützung von Curacon entwickelt und durchgeführt.

Ziel der Initiative ist, dass Menschen mit Demenz Teil der Gesellschaft bleiben können und ein offenes Klima für den Umgang mit dieser Erkrankung geschaffen wird. 1,6 Millionen Menschen sind hierzulande von Demenz betroffen, im Jahr 2050 könnte die Zahl schon bei etwa 2,8 Millionen Menschen liegen.

Für Bundesfamilien/seniorenministerin Dr. Franziska Giffey fordert mit dieser Initiative zu mehr gesellschaftlichem „Teamgeist für Menschen mit Demenz“ auf. Auch Bundesgesundheitsminister Spahn betonte auf der Veranstaltung, dass es gilt, mit dieser Initiative „ein breites gesellschaftliches Bündnis“ zu etablieren, denn dies ist „ein wichtiger Schritt, ein neues Bewusstsein zu schaffen.“

Unser Experte Matthias Dargel ist Kenner der deutschen Sozialwirtschaft. Als Pfarrer und später als Vorstand und Aufsichtsratsmitglied verschiedener sozialer Einrichtungen und Stiftungen sammelte er entscheidende Erfahrung für seine heutige beratende Tätigkeit, z.B. bei strategischer Neuausrichtung, bei der Begleitung von Zusammenschlüssen oder eben auch bei der Konzeption und Umsetzung großer branchenweiter Initiativen wie der Nationalen Demenzstrategie.

Erfahren Sie mehr über die Nationale Demenzstrategie der Bundesregierung. 

Auch interessant