Arbeitsrecht

Begleitung im Arbeitsrecht

Dem Arbeitsrecht kommt im Sozial- und Gesundheitswesen eine besondere Bedeutung zu. Fachkräftemangel und Wettbewerbsdruck erfordern Kenntnis und optimale Nutzung der Gestaltungsspielräume des Arbeitgebers. Die zum Teil großen Risiken machen eine fundierte arbeitsrechtliche Beratung unerlässlich.

Kompetenz für Ihre Sicherheit im Arbeitsrecht

Wir unterstützen Sie mit einer kompetenten Beratung und Begleitung in allen Bereichen des Arbeitsrechts. Unser breites Spektrum an vertiefter Sachkompetenz gibt Ihnen die Sicherheit, in allen relevanten Fragen auf uns zählen zu können. So sind uns etwa die Besonderheiten des kirchlichen Arbeitsrechts bestens vertraut. Spezielle Themen der Branche – z.B. Chefarztverträge oder Fragen der Zusatzversorgung – gehören zu unserer täglichen Arbeit. Auch bei der Ausgestaltung von Verträgen für Geschäftsführer und Vorstände können Sie auf unsere langjährige Erfahrung und die Kenntnis der Branche vertrauen.

Ein Schwerpunkt unserer arbeitsrechtlichen Beratung liegt in der Begleitung von Betriebsübergängen bei Umstrukturierungen und Transaktionen. Beim Einsatz von Fremdpersonal im Wege der Arbeitnehmerüberlassung oder als Honorarkräfte kennen wir die gesetzlichen Grenzen und helfen Ihnen, die bestehenden Gestaltungsspielräume optimal zu nutzen. Selbstverständlich vertreten wir Sie auch gegenüber Behörden (z. B. Deutsche Rentenversicherung) und/oder vor Gericht.

Die zahlreichen gesetzlichen Neuerungen und die ständige Fortentwicklung der Rechtsprechung erfordern ein strukturiertes Wissens- und Informationsmanagement. Dazu gehört auch die regelmäßige Fortbildung der damit befassten Mitarbeiter (Personalverantwortliche, Personalabteilung). Wir führen speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Schulungen durch und informieren in Mandantenseminaren über die aktuellen Entwicklungen im Arbeitsrecht.

 

Betriebsübergang gem. § 613 a BGB

Geht ein Betrieb auf einen anderen Inhaber über, so schreibt das Gesetz in § 613 a BGB einen automatischen Übergang der betroffenen Arbeitsverhältnisse vor. Die rechtssichere Ausgestaltung dieser gesetzlichen Rechtsfolge ist unerlässlich für den Erfolg jeder Transaktion und Umstrukturierung.

Wir beraten und unterstützen Sie im Vorfeld von Betriebsübergängen, vertreten Sie gegenüber Betriebsrat oder Mitarbeitervertretung und helfen Ihnen kompetent bei der Umsetzung des Übergangs sowie der Information der betroffenen Mitarbeiter.

Kirchliches Arbeitsrecht


Seit vielen Jahren beraten wir insbesondere kirchliche und diakonische Träger sowie Einrichtungen der Caritas. Wir kennen daher die Besonderheiten des kirchlichen Arbeits- und Tarifrechts sowie des Mitarbeitervertretungsrechts.

Fragen der Zusatzversorgung

Bei den komplexen Fragen der kommunalen und kirchlichen Zusatzversorgung stehen wir Ihnen beratend zur Seite. Insbesondere im Zusammenhang mit Umstrukturierungen und Transaktionen ist eine frühzeitige Klärung der zusatzversorgungsrechtlichen Konsequenzen unerlässlich. Nutzen Sie bei der Abstimmung bzw. Verhandlung mit den Zusatzversorgungskassen unsere langjährige Praxis und Erfahrung in diesem Bereich.

Arbeitnehmerüberlassung und Personalgestellung

Die (neuen) Regelungen des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) werfen zahlreiche Fragen auf. Betroffen ist gerade auch die Sozial- und Gesundheitswirtschaft, in der Leiharbeit sowie andere Formen der Personalüberlassung und Personalgestellung vielfach schon lange zum Alltag gehören. Daneben werden aber auch Dienstleistungs- und Werkvertragsbeziehungen überprüft, da hier vermehrt mit dem Vorwurf einer sogenannten „verdeckten“ Arbeitnehmerüberlassung gerechnet werden muss.

Wir kennen die gesetzlichen Entwicklungen und den Stand in Rechtsprechung und Praxis genau und bieten Ihnen daher eine kompetente Beratung, die zu praxistauglichen Ergebnissen führt.

Verträge mit freien Mitarbeitern/Honorarkräften

Bei der Beschäftigung von freien Mitarbeitern droht stets die Scheinselbständigkeit. Hohe Nachforderungen der Sozialversicherungsbehörden sind die Folge. Angesichts der restriktiven Prüfpraxis der Deutschen Rentenversicherung ist daher besondere Vorsicht und genaue Kenntnis der Rechtslage erforderlich.

Sie können auf unsere langjährige Beratungspraxis und das umfassendes Fachwissen vertrauen. Wir beraten Sie kompetent und setzen Ihre Position bestmöglich gegenüber der DRV durch.

Geschäftsführer- und Vorstandsverträge

Geschäftsführer und Vorstände leisten durch ihre Arbeit wesentliche Beiträge zur Zielerreichung eines Unternehmens. Um Leistungsträger zu binden und in ihrer Motivation zu fördern, ist eine markt- und positionsgerechte Gestaltung von Verträgen insbesondere auf der Leitungsebene unverzichtbar. Ob Befristung oder Zielvereinbarung, Wettbewerbsklauseln oder Pensionsvereinbarung, wir kennen die Entwicklungen am Markt und die rechtlichen Rahmenbedingungen sehr gut und bieten Ihnen daher eine kompetente Beratung, die zu praxistauglichen Ergebnissen führt.

Arbeitsrecht im Krankenhaus

Das Krankenhaus agiert als Arbeitgeber unter besonderen rechtlichen Rahmenbedingungen. Die Gestaltung von Chefarztverträgen unter Berücksichtigung aktueller Entwicklungen am Markt und in der Gesetzgebung gehören ebenso zu unseren Fachgebieten wie die Arbeitszeitgestaltung des Krankenhauspersonals.

Ihre Ansprechpartnerinnen

  • Dr. Friederike Meurer

    Senior Managerin
    friederike.meurer@curacon-recht.de
    0 21 02/5 58 58-23
    »Gute juristische Beratung muss objektiv und fundiert über gesetzliche Rahmenbedingungen informieren, darf aber nicht abstrakt bleiben, sondern muss immer die persönlichen Ziele des Mandanten und deren praktische Umsetzbarkeit im Blick behalten.«
  • Anke Ebel

    Partnerin
    anke.ebel@curacon-recht.de
    02 51/53 03 50-20
    »Auch bei einer hochspezialisierten Beratung habe ich stets den Anspruch, das große Ganze im Blick zu haben und alle Belange des Mandanten berücksichtigen zu können!«