Datenschutz – zwischen DSGVO und Digitalisierung

Wo stehen wir nach drei Jahren DSGVO? Mit dieser und vielen weiteren Fragen beschäftigt sich die jüngste Befragung von Curacon. Die Untersuchung beleuchtet die Komplexität sowie die aktuellen Herausforderungen im Datenschutz in Einrichtungen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft.

Ihr Ansprechpartner

Datenschutzstudie 2022

Wo stehen wir nach drei Jahren DSGVO? 2018 hat Curacon die Auswirkungen der neuen Datenschutzgrundverordnung sowie der konfessionellen Regelungen erhoben, denn die große Tragweite dieser Verordnung war europaweit spürbar. Nun, drei Jahren später, gilt es, die initialen Ziele, Befürchtungen, Chancen mit der Realität abzugleichen. Wie ist die Umsetzung geglückt? Welche Organisation, welche Prozesse sind hilfreich – welche fehlen unverändert? Welche Anforderungen sind nur recht schwer umsetzbar und welche Erfahrungen wurden mit den Aufsichtsbehörden gemacht?

Gerade in der Gesundheits- und Sozialbranche, in der besonders schützenswerte Daten generiert und verarbeitet werden müssen, ist der Schutz der Daten von besonderer Bedeutung. Die formalen und administrativen Erfordernisse, die sich aus der DSGVO sowie den geltenden staatlichen und kirchlichen Datenschutzgesetzen ergeben, und die sich verändernden, branchenspezifischen Rahmenbedingungen führen zu einer Komplexitätssteigerung sowie unvermeidlich zu einem steigenden Ressourceneinsatz. Besonders die Digitalisierungsdynamik, die auch nicht zuletzt durch die Pandemie beschleunigt wurde, birgt weitere Herausforderungen, die datenschutzrechtlich zu lösen sind.

Das Ziel der Studie ist es, die Komplexität beim Thema Datenschutz in den genannten Branchen abzubilden und den sowohl alten als auch neuen Herausforderungen Rechnung zu tragen. Aus dieser Motivation heraus soll die Studie zum Datenschutz u.a. die folgenden Fragen beantworten:

  • Wie sind Einrichtungen datenschutzrechtlich organisiert?
  • Haben die gestiegenen Anforderungen an den Datenschutz zu einer Veränderung der datenschutzrechtlichen Organisation geführt?
  • Welche Aktivitäten führen Datenschutzbeauftrage (regelmäßig) durch?
  • Wo entstehen die größten Herausforderungen bei der Umsetzung datenschutzrechtlicher Standards?
  • Welche Erfahrungen wurden hinsichtlich der Datenschutzkontrollen im Falle von Datenschutzvorfällen gemacht?

Ausgerichtet ist die Studie auf Datenschutzbeauftragte oder Entscheidungsträger:innen, d. h. Geschäftsführung oder Einrichtungsleitung, in Einrichtungen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft. Die Teilnahme an der Umfrage nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. Ergänzende Unterlagen werden nicht benötigt. Die Umfrage ist anonym, d.h. es sich keine Rückschlüsse auf die Antworten einzelner Teilnehmer:innen möglich. Die Veröffentlichung der Studie ist für Anfang 2022 geplant.

Sie möchten an der Studie teilnehmen? Wir freuen uns über Ihre Teilnahme. Zur Umfrage!

Impulse für Ihre Arbeit

Leistungen

Sie ha­­­­ben Fra­gen oder Be­ra­­­­tungs­­­­be­darf? Ger­­­­ne ste­hen Ih­­­­nen un­­­­­­­se­­­­re Ex­per­­­­ten bei al­­­­len Her­aus­­­­for­­­­de­­­­run­­­­gen zur Sei­­­­te. Er­­­­fah­­­­ren Sie jetzt mehr zu un­­­­­­­se­­­­ren Leis­­­­tun­­­­gen im Be­­­­reich Datenschutz!

Weitere Informationen

Datenschutzstudie 2018

Die Da­ten­schutz­stu­die 2018 zeigt in­ter­es­san­te Ein­sich­ten und Er­kennt­nis­se zu den Or­ga­ni­sa­ti­ons­struk­tu­ren und dem Um­set­zungs­stand der Da­ten­schutz­ma­nage­ment­sys­te­me in deut­schen Kran­ken­häu­sern auf. Er­fah­ren Sie mehr zu Pro­blem­fel­dern und Ver­bes­se­rungs­po­ten­zia­len.

Weitere Informationen

Curacontact

Un­­­­­se­­­re Man­dan­­­ten­­­zeit­­­schrift Cu­ra­­­con­t­act bie­­­tet Ih­­­nen quar­­­tal­s­wei­­­se Fach­bei­­­trä­ge zu span­­­nen­­­den und ak­­­tu­el­­­len The­­­men aus Ih­­­rer Bran­che. Sie möch­­­ten die Cu­ra­­­con­t­act abon­­­nie­­­ren und kos­­­ten­­­los per Post er­hal­­­ten? Jetzt abon­­­nie­­­ren!

Weitere Informationen

Jetzt teilnehmen!