Organisatorische und strategische Umsetzung des BTHG

Ein detaillierter Blick auf die Eingliederungshilfe: Die Meinung zum BTHG ist bemerkenswert kritisch, die Branche reagiert mit organisationalen Maßnahmen und strategischen Planungen.

Ihre Ansprechpartner

Studie Eingliederungshilfe

Das Bundesteilhabegesetz – ein Bürokratiemonster? Curacon hat vor Kurzem die Leistungserbringer in der Eingliederungshilfe zu ihrer Meinung zum BTHG befragt.  Seit Verabschiedung des BTHG im Jahr 2016 steht dessen Zweck und geplante Umsetzung in der Kritik. Der Themenkomplex bewegt die Branche, die Anforderungen sind vielfältig und hoch, nahezu alle Prozesse müssen verändert werden. Curacon hat der Bedeutung dieses Gesetzes bereits mit zwei BTHG-Studien 2018 und 2019 zur Vorbereitungs- und Umsetzungsphase Rechnung getragen.

Seit der letzten Befragung befinden sich die Leistungserbringer aber unverändert im Schwebezustand, die Umsetzung des BTHG verläuft schleppend. Damit nicht genug: Das BTHG, aber auch weitere Herausforderungen, erzeugen Impulse zur organisatorischen und strategischen Weiterentwicklung der Eingliederungshilfe.

Ob Controlling, Digitalisierung oder Fachkräftemangel – aus organisatorischer und strategischer Perspektive zeigen die Ergebnisse der Studie: Die Leistungserbringer reagieren mit vielfältigen Weiterentwicklungsmaßnahmen. Auch strategisch nehmen die Leistungserbringer zum Beispiel das Potenzial der Schnittstellen zu anderen SGB-Hilfefeldern wahr.

Sie möchten mehr über die Erkenntnisse der Studie Eingleiderungshilfe erfahren? Dann nehmen Sie doch an unserem kostenfreien Webinar am 17. Oktober teil?

Sie haben Interesse an der kompletten Studie? Gerne schicken wir Ihnen kostenlos ein Exemplar zu. Jetzt bestellen!

Faktenüberblick

Ein Einblick

Nunmehr fünf Jahre nach Inkrafttreten des BTHG wird das das Gesetz kritisch gesehen. 85% der befragten Leistungserbringer stimmen der Aussage „Das BTHG ist ein Bürokratiemonster“ zu. 67 % der teilnehmenden Leistungserbringer empfinden die Umsetzung zudem als großes Chaos – ein bemerkenswert kritisches Zwischenfazit. Auch scheint aus Sicht der Branche die Umsetzung noch lange nicht abgeschlossen zu sein: Nur 6 % sehen hier einen zeitnahen Abschluss, 80 % rechnen hingegen mit einem Umsetzungshorizont von weiteren drei bis fünf Jahren.

In der personalintensiven Branche der Eingliederungshilfe ist ein professionelles Personalmanagement von großer Bedeutung. Während 6 % ein Personalmanagement neu aufbauen wollen, planen 52 % eine Erweiterung der existierenden Strukturen. Zu Recht, denn der Fachkräftemangel ist eine kräftezehrende Herausforderung, die es anzugehen gilt: 79 % der Befragten geben an, (stark) vom Fachkräftemangel betroffen zu sein. Aber was machen die Leistungserbringer? Zum einen finden vermehrt gezielte Ansprachen und aktives Recruiting statt, andererseits liegt das Augenmerk der Leistungserbringer verstärkt auf der Bindung bestehender Mitarbeiter:innen.

Studienkonzepte & Stichprobe

Die Curacon-Studie zur Eingliederungshilfe ist nach den Fokus-Veröffentlichungen zur Vorbereitungs- und Umsetzungsphase des BTHG in den Jahren 2018 und 2019 die dritte Veröffentlichung der Studienreihe. Neben dem aktuellen Stand zum BTHG erfasst die diesjährige Studie Entwicklungstendenzen und Potentiale in der Organisation und strategischen Ausrichtungen von Einrichtungen und Unternehmen in der Eingliederungshilfe. Die Datengrundlage der Studie ist eine Online-Befragung, die zwischen Februar und Mitte April durchgeführt wurde und 107 Teilnehmer:innen umfasst.

Impulse für Ihre Arbeit

Leistungen

Sie ha­­­­ben Fra­gen oder Be­ra­­­­tungs­­­­be­darf? Ger­­­­ne ste­hen Ih­­­­nen un­­­­­­­se­­­­re Ex­per­­­­ten bei al­­­­len Her­aus­­­­for­­­­de­­­­run­­­­gen zur Sei­­­­te. Er­­­­fah­­­­ren Sie jetzt mehr zu un­­­­­­­se­­­­ren Leis­­­­tun­­­­gen im Be­­­­reich Eingliederungshilfe!

Weitere Informationen

BTHG-Studien

Mit unseren Befragungen BTHG-Studie 2018 und BTHG-Studie 2019 haben wir zur Vorbereitungsphase und der Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes einen Überblick über Veränderungsprozesse in der Branche erhoben.

Weitere Informationen

Curacontact

Un­­­­­se­­­re Man­dan­­­ten­­­zeit­­­schrift Cu­ra­­­con­t­act bie­­­tet Ih­­­nen quar­­­tal­s­wei­­­se Fach­bei­­­trä­ge zu span­­­nen­­­den und ak­­­tu­el­­­len The­­­men aus Ih­­­rer Bran­che. Sie möch­­­ten die Cu­ra­­­con­t­act abon­­­nie­­­ren und kos­­­ten­­­los per Post er­hal­­­ten? Jetzt abon­­­nie­­­ren!

Weitere Informationen

Jetzt bestellen!