Entwicklungstendenzen des Controllings in der Sozialwirtschaft

Gemeinsam mit der Hochschule Koblenz, der Hochschule Mainz und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg führt Curacon zum ersten Mal eine Befragung zum Thema „Controlling in der Sozialwirtschaft“ durch.

Ihr Ansprechpartner

Studie Controlling in der Sozialwirtschaft

Die Bedeutung des Controllings nimmt innerhalb der Sozialwirtschaft stark zu. Die Planung, Steuerung und kontinuierliche Kontrolle betriebswirtschaftlicher Kennzahlen, als auch Wirkungsmessungen der angebotenen Leistungen, sind für eine erfolgreiche Unternehmensführung und somit für den Fortbestand der Einrichtungen von entscheidender Bedeutung.

Dennoch gibt es bis heute keine zentrale Erhebung der aktuellen Ist-Situation. Dabei ist das Spannungsfeld in der Sozialwirtschaft besonders groß: Unternehmen in der Sozialwirtschaft, deren Dienstleistungen sich auf zwischenmenschliche Unterstützung und den Aufbau gesellschaftlichen Nutzens fokussieren, benötigen gerade jetzt  zukunftsorientierte Steuerungsinstrumente, um dem steigenden Wettbewerbsdruck gerecht zu werden.

Das Ziel der gemeinsamen Untersuchung ist es, einen Überblick über aktuelle Gegebenheiten und Entwicklungsstände des Controllings zu geben.

Dabei wird den Unternehmen in der Sozialwirtschaft die Möglichkeit gegeben, einen Vergleich ihrer Controlling-Praktiken mit denen der Branchen anzustellen. Die diesjährige Studie, die die Erste in einer jährlichen Studienreihe darstellt, soll u. a. die folgenden Fragen beantworten:

  • Wie ist das Controlling in Einrichtungen organisatorisch eingebettet?
  • Wie bedeutend ist das Controlling für den Erfolg des Unternehmens?
  • Wie regelmäßig werden Controlling Berichte der Unternehmensführung zur Verfügung gestellt?
  • Wie werden strategische Ziele im Unternehmen überprüft?
  • Welche Verfahren zur Wirkungsmessung werden im Controlling genutzt?

Während in der jetzigen ersten Befragungsrunde grundlegende Controlling-Aktivitäten thematisiert werden, sind im späteren Verlauf der Studienreihe je nach Marktentwicklung wechselnde Fokusthemen geplant.

Zielgruppe: Die Studie richtet sich an Geschäftsführungen, Einrichtungsleitungen und Controller:innen in Einrichtungen der Sozialwirtschaft. Anbieter ambulanter, teil- und vollstationärer Dienstleistungen in der Altenhilfe und Pflege, in der Kinder- und Jugendhilfe und in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung sind zur Teilnahme an der Umfrage zur Studie eingeladen.

Befragung: Die Teilnahme an der Umfrage nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. Ergänzende Unterlagen werden nicht benötigt. Die Umfrage ist anonym, d. h. es sind keine Rückschlüsse auf die Antworten einzelner Teilnehmer:innen möglich. Als Dank wird den Teilnehmer:innen die Studie bereits vor ihrer offiziellen Veröffentlichung zur Verfügung gestellt.

Sie möchten an der Studie teilnehmen? Wir freuen uns über jede Teilnahme. Zur Umfrage!

Impulse für Ihre Arbeit

Curacon-Veranstaltungen

Ob in Präsenz oder als Webinar - unser Wissen teilen wir gern! Von Grundlagenseminaren über unsere Fachtage bis zu Updates zu aktuellen Fragestellungen erhalten Sie von uns kompakt das für Ihren Alltag erforderliche Wissen.

Weitere Informationen

Curacon-Newsletter

Un­­­­­­­ser Wis­­­­sen tei­­­­len wir gern: Die wich­­­­tigs­­­­­­­ten The­­­­men kom­­­­pakt auf den Punkt ge­bracht – abon­­­­nie­­­­ren Sie ein­­­­fach hier un­­­­­­­se­­­­ren Ne­w­s­­­­le­t­­­­ter So­zi­al­­­­wir­t­­­­schaft!

Weitere Informationen

Curacontact

Un­­­­­se­­­re Man­dan­­­ten­­­zeit­­­schrift Cu­ra­­­con­t­act bie­­­tet Ih­­­nen quar­­­tal­s­wei­­­se Fach­bei­­­trä­ge zu span­­­nen­­­den und ak­­­tu­el­­­len The­­­men aus Ih­­­rer Bran­che. Sie möch­­­ten die Cu­ra­­­con­t­act abon­­­nie­­­ren und kos­­­ten­­­los per Post er­hal­­­ten? Jetzt abon­­­nie­­­ren!

Weitere Informationen

Jetzt teilnehmen!